Clit night

Workshop: Clit night

„Klitoris“ ist kein völlig unbekannter Begriff, doch was sich dahinter tatsächlich verbirgt, wissen die meisten trotzdem nicht, denn die Klitoris wird in der Sexualaufklärung – wenn überhaupt – nur oberflächlich behandelt.
Die Clit Night ist ein Workshop/ Input für alle, die Interesse haben etwas mehr über Genitalanatomie zu lernen und die vermeintlichen Wissenslücken in unserer Gesellschaft diesbezüglich kritisch zu hinterfragen.
Wir erarbeiten Basiswissen über die Anatomie und werfen einen kulturhistorischen Blick auf die Position der Klitoris in der westlichen Gesellschaft von der Antike bis heute.Der Workshop richtet sich an Menschen mit und ohne Klitoris!

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 24 Personen beschränkt, wir bitten daher um Anmeldungen mit dem Betreff „Clit night“ an kontak@sds-hannover.de

Die Teilnahme ist für Alle kostenlos, da die Veranstaltung über VPJ Mittel des Landes Niedersachsen finanziert wird.

Louisa Lorenz hat Kulturwissenschaften (B.A.), Anglistik/Amerikanistik (B.A.), Medienwissenschaften und Geschlechterforschung (M.A.) an der Universität Potsdam, der Universidad Complutense Madrid und der Georg-August-Universität Göttingen studiert. Sie ist Teil des Freudenfluss Netzwerkes Berlin und ist in verschiedenen Projekten zu Sexualaufklärung, körperlicher Selbstbestimmung und Frauen*gesundheit aktiv.
Seit 2016 veranstaltet sie die Clit Night, ein Workshop zur Anatomie und Kulturgeschichte der Klitoris.

 

23.05.19 I 17:00-20: Uhr I Büro der LINKEN Hannover, Goseriede 8 (2. Stock)